Krönung von Mariola

Krönung von Mariola Jung

Vor der Ablage der Krone sagte Marina Prust an ihren Freund gewandt: „Lieber Nico, gleich ist es soweit. Gleich darf ich meine Krone abgeben und dann werde ich nur noch deine Prinzessin sein“. Und zur Mariola Jung „In wenigen Minuten ist es soweit. Du wirst 19. Obereisenheimer Weinprinzessin. Du wirst unseren Ort für ein Jahr repräsentieren und nach außen vertreten. Auf deinem Weg möchte ich dir noch etwas mit geben. Du bist das neue Gesicht von Obereisenheim. Du bist unsere Weinbotschafterin. Du bist auch manchmal Weinbotschafterin für Franken. Also genieße die Zeit und präge dein Amt nicht nach dem Maßstab deiner Vorgängerinnen, sondern setze deine eigenen Maßstäbe“.

 

Dann nahm Marina Prust schweren Herzens die Krone ab. 

B__01__Kroenung_von_Mariola_Jung_Foto_Rainer_Weis

Zur Krönung der „Neuen Weinprinzessin“ nahm Mariola Jung, umrahmt von Melanie Jung, Marina Prust und der fränkischen Weinkönigin Klara Zehnder auf einem Stuhl Platz und erklärte, dass sie ihren ganz persönlichen Krönungswein, einen Bacchus 2015 Halbtrocken mit 18 Gramm Restsüße mitgebracht habe. Sie meinte, er schmeckt nach reifem Pfirsich und erinnert an eine blühende Wiese.

 

Im Anschluss setzte Marina Prust Mariola Jung die Krone auf und erklärte sie zur 19en Weinprinzessin in Obereisenheim. Die Gäste spendierten stehend einen lang anhaltenden Applaus

 

Danach skizzierte Mariola Jung ihren Lebenslauf. Schon mit 6 Jahren sei sie oft und gern in freier Natur und besonders gern im Weinberg gewesen. In den nachfolgenden Jahren habe sie als Winzer- tochter mehr und mehr im Betrieb mitgeholfen. Ab 16 unterstützte sie ihre Eltern in der Heckenwirtschaft. Mit ihren Eltern habe sie zahlreiche Weinfeste von Rügen an der Ostsee, Leipzig, Wittenberg, Bad Hersfeld, Pfaffenhofen besucht. In ihrer Kurzbiographie sagte sie, dass sie 21 Jahre alt und 2017 ihr Abitur gemacht habe. Momentan mache sie die Ausbildung zum Erzieher. Als Hobbys nannte sie zeichnen, in der Natur spazieren gehen und musizieren. Klavier, Akkordeon und Keyboard spiele sie gern und ausgiebig. Nun sei sie richtig stolz, die neue Obereisenheimer Wein-prinzessin sein zu dürfen und versprach, den Ort weiterhin nach außen und nach innen würdig zu präsentieren. Damit Jedermann Lust hat, die herrlichen, leckeren Weine aus der Höll zu probieren, seine Bürger kennen und lieben zu lernen und die Arbeit der Winzer bei einem Schoppen zu würdigen.

 

 

Als besondere Gäste begrüßte Helmut Jung: Die fränkische Weinkönigin Klara Zehnder und die Weinprinzessinnen aus den umliegenden Orten. Die Symbolfiguren aus Volkach und Wipfeld. Den Präsidenten des fränkischen Weinbauverbandes Artur Steinmann. Die Eltern der scheidenden Prinzessin Melani Prust Susanna und Heribert Prust. Die Eltern der neuen Weinprinzessin Monika und Klaus Jung. Den stellvertretenden Landrat Waldemar Brohm. Den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Eisenheim Andreas Hoßmann sowie die Vorsitzendem der örtliche Vereine. Den Leiter der Touristik- Information und Vorsitzenden des Fremdenverkehrsvereins der Stadt Volkach Marco Maiberger. Entschuldigt waren Pfarrer Ivar Brückner sowie Altbürgermeister Günter Reich.

B__02__Kroenung_von_Mariola_Jung_Foto_Rainer_Weis

Sie alle kamen nach der Krönung nacheinander auf die Bühne und beglückwünschten Mariola Jung zu ihrem neuen Amt.    

 

Obereisenheim, 7.4.2018 / Rainer Weis